product

Armenischer purpur Basilikum - Ocimum basilicum

Kurzübersicht

Purpur Basilikum (Ocimum basilicum)


Inhalt: ca. 45 g; Premiumqualität, wildes Purpur Basilikum, organisch, Ernte 2021, Armenien


Basilikum ist typisch für die mediterrane Küche. Egal was für ein Gericht: Es ist das aromatische Basilikum, welches viele der weltweit beliebtesten Gerichte zu etwas ganz Besonderem macht. Doch das Basilikum ist nicht nur eine Gaumenfreude, sondern auch eine wertvolle Heilpflanze. Basilikum lindert Entzündungen und Gelenkschmerzen, baut Stress ab, beruhigt den Magen und kann sogar multiresistente Bakterien in ihre Schranken weisen. Zusätzlich ist Basilikum eine gute Quelle für Vitamin K, Calcium, Eisen und Betacarotin.


Basilikum wird im Mittelmeerraum schon seit rund 3.500 Jahren kultiviert. Dabei ist es schwer vorstellbar, dass das aromatische Gewürz lange Zeit gar nicht als kulinarisches Highlight galt, sondern vordergründig als Heil- und Ritualpflanze Anwendung fand. So legten z. B. die alten Ägypter das Basilikum den Pharaonen mit ins Grab und versuchten sich mit seiner Hilfe vor Geistern und Dämonen zu schützen.


Heute zählt das Basilikum zu den beliebtesten Gewürzpflanzen der Erde, woran die Italiener nicht ganz unschuldig sind. Denn egal, wohin sie auch kamen, brachten sie basilikumreiche Rezepte aus ihrer Heimat mit, die überall auf der Welt grossen Anklang fanden. Will man jedoch in den Genuss der aussergewöhnlichen Vitalstoffdichte des Basilikums gelangen, dann nützt ein einzelnes Blatt natürlich wenig.


Das Basilikum ist keine typische Arzneipflanze, da seine Heilwirkung – im Vergleich zu anderen Heilpflanzen wie z. B. dem Johanniskraut – nicht so stark ausgeprägt ist.


Nichtsdestotrotz ist das Basilikum medizinisch anerkannt und kommt in der Volksheilkunde nach wie vor bei diversen Beschwerden zum Einsatz, z. B. bei:



  • Stress

  • Entzündungen

  • Verdauungsproblemen inkl. Magenbeschwerden

  • Depressionen und Stimmungsschwankungen

  • Schlafstörungen

  • Migräne

  • Schwindel

  • Regelschmerzen und Wechseljahrbeschwerden

  • Halsschmerzen und Heiserkeit

  • Hautkrankheiten

  • Gelenkschmerzen

5,50 CHF

Details

Über die Pflanze:
Basilikum auch Basilie, Basilienkraut oder Königskraut genannt, ist eine Gewürzpflanze aus der gleichnamigen Gattung Basilikum in der Familie der Lippenblütler Das rote Basilikum ist eine Variante des „normalen“ grünen Basilikums und gehört wie dieses zur Familie der Lippenblütengewächse. Das rote Basilikum unterscheidet sich zum grünen Basilikum in seiner Farbe und in der Form der Blätter, welche stärker gezahnt sind als die des grünen Basilikums. Durch seine besondere Farbe ist das rote Basilikum optisch ein Blickfang für viele Gerichte. Verwendet wird das rote Basilikum unter anderem für mediterrane Gerichte, Cocktails oder Salate.

Geschichte:
Die Herkunft des Basilikums ist heute nicht mehr feststellbar. Als Herkunftsgebiet wird Nordwest-Indien vermutet. In Vorderindien wurde Basilikum bereits rund 1000 v. Chr. als Gewürz-, Heil- und Zierpflanze kultiviert. Funde in Pyramiden belegen den Anbau in Ägypten bereits im Altertum. Die Bezeichnung ist latinisiert aus dem Griechischen übernommen, in Griechenland gibt es bis heute zahlreiche Volkssagen um das Basilikum und dessen Herkunft. Neben der griechischen wird Basilikum traditionell auch in der italienischen Küche häufig verwendet.

Medizinische Bedeutung:
Die Blätter des roten Basilikums enthalten ätherische Öle sowie u.a. Cineol, Menthol, Thymol, Anethol, Gerbstoffe, Flavonoide und Beta-Sitosterol. Dadurch wirkt es antibakteriell, beruhigend, harntreibend, krampflösend und verdauungsfördernd.



Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel: Armenischer purpur Basilikum - Ocimum basilicum

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Qualität
Geschmack
Dekor